Montag, 5. Dezember 2016

Nr. 5 - DIY Mandala-Kissen

Hallöchen meine Lieben,

ich stell mich erst mal vor, damit ihr auch wisst mit wem ihr heute die Ehre habt und wer mit euch gemeinsam Türchen Nr. 5 öffnet.
Also ich bin Bärbel. :D Martina-Bärbel, Bärbel-Martina, Letundlini-Bärbel oder wie auch immer. Kurz gesagt - ich bin Martina vom Blog LETUNDLINI und bin ebenfalls eine der Bärbels :)

Heute hab ich euch ein kleines, schickes DIY mitgebracht, das wirklich ganz einfach geht, aber doch ein wenig Zeit und Geduld in Anspruch nimmt. Das Mandalas zum Ausmalen momentan den Markt erobern, habt ihr sicher schon mitbekommen. Diese hübschen Vorlagen dienen aber auch toll zum nachsticken. Und genau deshalb machen wir heute ein Mandala-Kissen.

Und das braucht ihr dazu: 
- eine Vorlage eure Wahl (aus dem WWW oder eurer Fantasie)
- Stoff für das Kissen
- Stickgarn oder Wolle
- Nähmaschine und Nähzubehör


Habt ihr alles? Dann kanns ja jetzt los gehen. Als erstes schneiden wir uns den Stoff im passenden Maß zu. Ich habe mich für ein Kissen mit den Maßen 40x40 entschieden und werde es auf der Rückseite einfach mit 3 Knöpfen schließen.


Steckt euch die Nähzugabe ab und legt es euch gleich mal so auf, wie ihr es später nähen wollt, so dass ihr die Vorderseite genau definieren könnt.


Nun gehts ans Zeichnen. Für dieses Kissen hab ich die Vorlage etwas abgewandelt und frei auf das Kissen gezeichnet. Achtet darauf, dass sie nicht zu filigran ist, sonst wird der Stoff extrem wellig und das Muster undefinierbar. Wenn ihr einen dünneren Stoff habt könnt ihr sie auch durchpausen. Oder ihr verwendet Pauspapier, was natürlich noch einfacher ist.


Und jetzt heißts ran an die Nadel. Beginnt am Besten in der Mitte und arbeitet euch nach Außen. Lasst die Fäden eher locker, der Stoff wird von allein wellig genug. Das stört aber spätestens wenn die Füllung drinnen ist nicht mehr.


Und so siehts aus wenns fertig ist....
Dieses Kissen hab ich die Tage zum Probieren gemacht. Ist von den Abläufen gleich wie das beige, das noch in Arbeit ist - und dann ins Wichtelpaket wandern wird. ;)








Mit dieser Technik könnt ihr alles wo ihr eine Nadel durch bringt besticken. Ich hab das schon mit Decken, Tischsets und Kleidern gemacht. 
Aber versucht es am Besten einfach selbst und lasst uns unser Zuhause wieder ein Stückchen gemütlicher machen :D

Habts fein und bis bald,

:* Martina 

Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    gestickt habe ich eeewig nicht mehr, obwohl mir das schon in der Schule viel Spaß machte. Dann ist es auch eine Weile aus der Mode gekommen. Wie schön, dass auch dieser Handarbeitstechnik neues Leben eingehaucht wird.
    Ein Mandala auf´s Kissen zu sticken ist eine tolle Idee. Sehr hübsch ist das Kissen geworden. Dein/e Wichtelpartner/in wird Augen machen.
    Ist der kleine hübsche Teelichtbehälter aus Berlin, genauer gesagt aus `Stöbern de Luxe´? Solche habe ich nämlich auch. ;-)
    Herzliche Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,
    wow, was für eine wunderschöne Idee. Mandalas habe ich noch nie gemacht, aber sie schauen wirklich sehr dekorativ aus. Da muss ich doch nachher mal schauen, ob ich noch Stickgarn habe... ist wirklich noch eine coole Idee für Weihnachten
    Liebe Grüße
    Bärbel-Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,

    du bist ja voll im Mandala-Fieber! Hermine bewundert immer deinen schönen Stein vom Bloggertreffen auf meinem Schreibtisch und ist ganz verliebt. Sie hat sogar schon versucht es nachzumachen.
    Das Kissen schließt sich quasi nahtlos an! Jetzt weiß ich auch warum du immer so tiefenentspannt bist! Toll! Toll! Toll!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  4. Wie toll, liebe Martina,

    das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren! In weiß sieht das ja auch mega aus. Irgendwann mache ich das auch, aber vor Weihnachten wird es eher knapp fürchte ich!
    Welchen Stich hast du verwendet? Vor- oder Rückstich?

    Allerliebste Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    ich krieg Schnappatmung. Sind die Kissen schöööön!!! Und den Stein vom Bloggertreffen hab ich hier auf meinem Schreibtisch immer vor der Nase. Er ist auch sowas von dekorativ.
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Martina,
    was für eine tolle Idee!!!! Dein Kissen sieht super schön aus! Meine Mutter hat früher auch viele Sachen bestickt, Tischdecken für den Sonntagstisch und auch Paradekissen.
    Super schöne Idee. Vielen, lieben Dank für die Anleitung und fürs Zeigen und die Erinnerung an meine Mama.

    Herzliche Grüße,
    annette

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina,
    ganz toll dein Kissen. Ich mache ja wirklich viel, aber sticken ??? Nein das ist so gar nicht meins. Umso mehr bewundere ich dein schönes Ergebnis. Mit schwarz-weiss kannst du mich ja immer kriegen. Weisst du ja - zwinker!

    glg und dicken Drücker
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina,
    das ist ja wirklich zauberhaft ! Ich hoffe, ich finde mal Zeit, das auszuprobieren. Ist ja mal was ganz anderes als ein Druck.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,

    jetzt habe ich große Kulleraugen bekommen :-)). So schön sieht das aus, echt toll!! Leider geht es mir ja wie Nicole, ich kann leider auch nicht sticken aber bewundern das kann ich guuuut♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. DES is ja genial
    de MUSTER zum sticken hernehma....
    mei hob do ah gaaaanzes BUACH davon;;;FREU;;;freu

    wunderscheeeen hast das gmacht,,,echt wunderscheeeen

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja wirklich toll geworden, leider kann ich überhaupt nicht sticken, so dass ich nur deine Kissen bewundern kann.
    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  12. Wahnsinn ist dein Kissen toll geworden........
    Ich bin komplett begeistert liebe Martina.....
    Ein Schmuckstückchen.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Martina,
    das Kissen ist super geworden und macht Lust selbst eins zu machen.
    Vielen Dank für die Idee.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Martina, Dein Kissen ist sooo wunderschön! Sticken ist eine herrliche Handarbeit, schon ewig wollte ich das mal wieder machen, aber vielleicht gabts Du mir jetzt einen Anstoß. Mich zum Weihnachtsfest mal gemütlich in eine Ecke setzen und beim Leuchten des Weihnachtsbaumes, so nach dem Kaffe... eine Stickarbeit zur Hand zu nehmen. Denn dann hätte ich die Zeit dafür. Vielen Dank für diese schöne Inspiration.
    Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe MartinaBärbel,
    da hast du dir aber viel Arbeit gemacht! Wahnsinn! Eine tolle Idee, solche Malvorlagen zum Sticken zu nehmen!
    Ganz lieben Gruß und einen schönen Nikolaustag,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Martina,
    oh Gott, die sind echt total schön. Ich kann ja nicht so gut nähen,
    aber ich glaub, das Sticken könnte ich hinbekommen. Sieht super schön
    aus und würde perfekt bei mir ins Wohnzimmer passen!
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  17. ooooh, wie wunderwunderschön! das ist gaaaaaanz meins!!! ich würd den postboten knutschen (und das wäre wiiiiiirklich eine große herausforderung), wenn so ein wichtelpaket bei mir eintreffen würde. die glückliche die von dir bewichtelt wird! :-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  18. Oh - mit Hand gestickt habe ich auch schon lange nicht mehr.
    Vielleicht sollte ich mal wieder mein Zubehör diesbezüglich rausholen?

    Schöne Kissen, welche sich jedem Einrichtungsstil anpassen.

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  19. Hach liebe Martina, jetzt hab ich dich endlich gefunden ;)! Dachte schon, ich wäre hier falsch ;)!
    Das bestickte Kissen ist superschön geworden. Aber, ob ich das mit der Stickerei auch so toll hinbekomme, das bezweifle ich :)!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen