Samstag, 15. April 2017

Lichtkasten für verschiedene Anlässe - ein DIY mit Hindernissen

Hallo liebe Bärbel-Blog-Lesergemeinde. Die Karwoche ist beendet und viele nutzen die kommenden Tage  für einen ausgedehnten Osterbrunch. Wir auch, jedoch leider nicht im Freien, weil es zwar sonnig war bis jetzt, aber viiieeel zu kalt. Schade eigentlich, denn das Ostereiersuchen macht doch in der Blümchenwiese und unterm Hollerbusch viel mehr Spaß.

Apropos Ostereier...wer bringt sie denn nun?

Wusstest Du, dass es nicht immer
so war, dass der Osterhase die
Eier versteckt….? Nein?...aber gleich!
Noch um 1650 brachte in Tirol die
Osterhenne die Eier; in Oberbayern
Thüringen und Schleswig-Holstein
brachte der Osterhahn die Eier und
in Hannover sogar der Osterfuchs.
So….jetzt weißte Bescheid ….

 ganz viel mehr zum Thema EI unter
 Sendung vom 30.März 2012

 Je nachdem, wen ihr für diesen Job engagiert habt, ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Verstecken, Suchen und Finden.

**********

Nein, ich zeige Euch heute nichts mehr für Ostern. Es kommt hoffentlich bald der Frühling zurück....und dann bald laue Sommernächte, Wochenenden mit Sommerparties.... und da hat man ja gerne so eine Muschebubu- Beleuchtung, was soviel heißt wie gedämpfte Lichterdeko z. B. für das Sommerbuffet oder meinetwegen auch am Baum angebracht,  wie es Euch gefällt. So eine gedämpfte Partybeleuchtung, bei der man Sterne sehen kann, auch wenn gerade keine am Nachthimmel sind... ist immer hübsch.

STERNE  GEHEN  IMMER
lautet ein Motto aller Bärbels

AUCH  IM  FRÜHLING ,  SOMMER... ODER  HERBST

also  IMMMMMER !

Übrigens machen sich Sterne auch gut in der Wohnung , an der Wand, auf dem Schränkchen oder auch im Regal. Ihr könnt sie nämlich mitnehmen, die Sterne... an einen anderen Ort.

Aber nun genug der Vorrede! Jetzt geht es los.

Ich zeige Euch das Endergebnis aber erst zum Schluss.

Ihr braucht dazu Folgendes:

Als erstes solltet ihr eine Torte kaufen, ihr wisst schon, so eine tiefgekühlte aus dem Supermarkt. Jetzt werden alle anderen Bärbels und die, die mich sonst  kennen, sagen, was´n jetzt los? Erst Gesundheitsapostel und jetzt sowas Ungesundes, mit viel Zucker und Fett und Zusatzstoffen, die da nicht hingehören....

Mädels....ihr sollt die Torte nicht essen, ihr könnt sie verschenken oder wegwerfen... wir brauchen nur den Styroporring, in dem die tiefgekühlte Torte liegt.
Ihr könnt es natürlich auch so machen wie ich, als ich sehr viele von den Styroporringen brauchte....da habe ich an den Kassen Ausschaun gehalten, wer solche Torten kauft und ich bat die Leute dann darum, mir den Styroporring zu schenken, auch auf die Gefahr hin, dass mich manche für Plem-Plem gehalten haben. Ich kann mir ja schließlich keine 5 TK-Torten kaufen, wenn ich 5 Styroporringe brauche.

Außer dem Styroporring ( Größe egal ) braucht ihr noch:
Sternenzauberfolie
Wellpapier ( in diesem Fall hellbraun )
doppelseitiges Klebeband
LED - Lichterkette und Batterien
Heißklebepistole
Ponal Holzleim
geplotterte Schrift Handlettering
und
die üblichen Utensilien, die ein Bastler ohnehin zur Verfügung hat, wie Bleistift, Lineal, Schere

Dieser Styroporring hat die Maße 27,5 x27,5 cm.
Der Durchmesser beträgt 26 cm.

Die Wellpappe wird auf die Maße zugeschnitten



 Von der Sternenfolie schneidet ihr Euch ein Viereck mit den Maßen 27 x27 cm zurecht.

Auf den Ecken der Vorderseite ( die Rückseite hat Vertiefungen, die zum Aufhängen des Lichtkastens geeignet sind )  bringt ihr an allen Stellen um die Öffnung doppelseitiges Klebeband an, auch an den schmalen Seiten. Die Sternenfolie wird nun aufgeklebt.

Jetzt tragt ihr auf die Ecken und die schmalen Seiten Holzleim auf und klebt die zurechgeschnittene Wellpappe auf. 
Für die Seiten schneidet ihr Euch ebenfalls Stücke der Wellpappe zurecht und beklebt die Seitenteile damit. Wenn nun noch ein wenig Weiß vom Sryroporring zu sehen ist , wo die Wellpappe an den Seiten zusammenstößt, dann schneidet Euch einen Streifen von der Wellpappe (mitunter reicht eine solche "Welle"), den ihr dort anklebt.
Das Ganze wird jetzt umgedreht. Die Lichterkette soll eingeklebt werden. Vorher jedoch solltet  ihr die Lichterkette auf ihre Funktionalität prüfen. Legt nun das Batteriefach unten in den Ring, mit dem Ein- / Ausschalter nach vorne. 


Ich habe die ersten paar cm vom Kabel etwas zusammengerollt und mit der Heißklebe befestigt, jedoch soviel Spielraum gelassen, dass ich das Batteriefach ein wenig herausnehmen kann, um z. B. die Batterien auszuwechseln. Dann habe ich rechts das erste Lämpchen angeklebt. Danach immer wechselseitig eine "Lampenleine ziehen" und an der anderen Seite befestigen, quasi kreuz und quer.

Achtung: Beachtet dabei, dass die Lämpchen nicht die Folie berühren, das gibt sonst keine schönen Sterne.

Beim Ankleben braucht ihr etwas Geduld, denn die Lämpchen sollen ja auch schön fest sitzen.

Leucht-Probe



Passt !

Ihr habt bestimmt die schwarze Herzen und den Punkt entdeckt ...
jetzt komme ich zum Hindernis....

Das ist das Einzige, was von den geplotterten Wörten haften blieb.... heul und schluchz.
Meine Bastelfreundin hat sich die Mühe gemacht, mir die Schrift zu plottern... aber sie hält nicht.
Ich habe extra die glatte Seite der Sternefolie nach oben gelegt, aber nix, kein Halt.

Damit ich Euch das fertige Ergebnis wenigstens zeigen kann, habe ich die Wörter aufgelegt.
So sähe es aus, wenn das Ganze kleben würde.



Die Plotterdatei ist ein Freebie.

Und jeeeeeetzt ... STERNE ...yeahh




Naaaa... kann man sich denken, dass sich darunter ein Styroporring verbirgt... wenn man es nicht weiß ?
Geht auch relativ einfach und kann man schnell noch vor Beginn der Sommerparty werkeln...
vorausgesetzt ihr habt eine TK-Torte im Haus ;-) oder nette Mitmenschen, die Euch welche schenken.
Viel Spaß beim Nachmachen...und vielleicht haben ja die eingefleischten Plotterer unter Euch die zündende Idee, wie man den den Text auf die Zauberfolie bekommt.
Kann ja sein, dass es an mir liegt, warum es nicht funktionoggelt.

********
Aber ich habe ähnliche Lichtkästen lange bevor es Sternenzauberfolie und die Cameo überhaupt gab, gewerkelt. Sie sahen bissel anders aus. Dafür habe ich selbstklebende Lampenfolie verwendet, die ich mit Servietten bezogen habe. Und ich brauchte dazu jede Menge Strukturpaste.
Ausgewählte Beispiele möchte ich Euch zeigen

Bei diesem Lichtkasten habe ich Rosenmotive und Blätter für eine 3D-Wirkung zusätzlich auf Lampenfolie aufgeklebt und die Blütenteile geformt. Außerdem habe ich Blütenmotive zusätzlich aufgebracht, die teilweise über den Rand hinauslaufen und ebenfalls eine 3D- Wirkung erzeugen. Ich liebe diese Serviette heute noch und habe sie auch noch.
Für diese Lichtkästen habe ich noch Lichterketten richtig mit Kabel verwendet.




Hier habe ich die Lämpchen kreisrund angeordnet.

Auch Wintermotive sind immr sehr beliebt.



 Dieses Motiv im Ganzen auf die Creapop-Folie ohne Falten  aufzubringen, ist wahnsinnig schwer, denn es ist eine große Serviette.
Für das Kinderzimmer.
Jetzt wisst ihr, warum ich manchmal so viele Styroporringe brauche. 

**********

Ich hoffe, mein kleines DIY gefällt Euch und wollt es auch mal umsetzen.
Dabei wünsche ich gutes Gelingen.

Macht´s hübsch, bis zum nächsten Mal, Eure
BÄRBEL





 










Kommentare:

  1. Rosiiiii !!! Ein Tortenring? Das ist ja eine coole Idee. Das Ergebnis gefällt mir richtig gut und die gewählten Farben sind ja eh meins. Ich bin ganz begeistert.

    Ich drück dich aus der Ferne
    Liebe Grüsse aus Norwegen

    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Rosiiiii !!! Ein Tortenring? Das ist ja eine coole Idee. Das Ergebnis gefällt mir richtig gut und die gewählten Farben sind ja eh meins. Ich bin ganz begeistert.

    Ich drück dich aus der Ferne
    Liebe Grüsse aus Norwegen

    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Rosi,

    toll, toll, toll!!! Ich bin begeistert ein Tortenring als Hülle was für eine Idee und auch die Umsetzung des Sternenlichtkastens ist super, klasse gemacht.♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Wow, wie cooool, liebe Rosi,
    da hast du ja wieder was ausgelöst! ;-) Ich seh uns schon alle lemmingartig zum Torten kaufen rennen! ;-)
    Die anderen Leuchtkästen sind aber auch toll, vor allem der letzte weihnachtliche, aber am coolsten finde ich den mit den Sternen.
    Das Problem mit der Folie kann ich mir eigentlich nur so erklären, dass man irgendwo was abziehen muss, was du noch nicht gefunden hast oder dass es keine Klebefolie, sondern Flexfolie zum Aufbügeln war. Aber ihr habt sicher schon alles probiert, oder? Seltsame Sache.
    Habt ein wundervolles Osterwochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosi,
    ich finde die Idee mega cool...muss nur mal schauen, wie ich an so einen Ring komme, ohne ein TK Torte zu kaufen.
    Wer soll de denn bloß essen.
    Ich find auch immer noch komisch, das Du die Folie nicht zum kleben bewegen konntest, aber jetzt auf Spurensuche zu gehen, bringt wohl auch nichts mehr.
    Ich schicke Dir ganz liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Idee!!!! Das werde ich auf jeden Fall mal versuchen und im nächsten Supermarkt auf die Jagt nach so einem Ring gehen.
    Liebe Grüße und ein schönes Osterfest
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosi,

    das ist ja so eine coole Idee, die ich bestimmt mal nachbasteln
    werde - ganz sicher! Und inzwischen weiß ich auch, wo ich die
    Tortendinger herbekomme :-) Ich wünsche dir schöne Ostern!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rosi,
    deine Lichtkästen sehen wunderschön aus. Am besten gefällt mir der Lichtkasten mit dem Rosenmotiv. Das muss ich auch mal ausprobieren. Mir fehlt eigentlich nur die Sternenfolie.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. mei ROSALE.... de LICHTKÄSTEN san der HAMMER....
    sooo tolle MÖGLICHKEITEN gibts do zu macha,,,..
    bin gschpannt was da no alles machst...freu..freu

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rose,
    klasse ist deine Idee mit den Lichtkästen gefällt mir sehr gut. Der Spruch ist auch wunderschön auf der Lichtbox. Werde ich bestimmt bald nacharbeiten. Vielleicht bekomme ich den Ring auch ohne Torte. Schönen Ostersonntag.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  11. Eine wirklich coole Idee.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rosi,
    das ist eine geniale Idee, das richtige Accessoire für Romantiker.
    Wer möchte die Torte? Ich brauche nur den Ring. :-)
    Vielen Dank für die Inspiration!
    Herzliche Grüße von Heike

    AntwortenLöschen