Samstag, 14. Oktober 2017

DIY Natürliche Kerzenständer für die Herbstdeko


So nun sind wir mittendrin in der farbenprächtigsten Jahreszeit.
Und ich, Grit von Dekozauber.22, hab das Vergnügen,
einen Post beizusteuern.
Seit Wochen wird bei uns gesammelt, gewerkelt und arrangiert.
Und Mittlerweile gibt es in vielen Ecken in unserem Haus und Garten
Herbstliches zu sehen.



 


Dazu gehören für mich natürlich in erster Linie Kürbisse,
aber auch Kränze mit Moos, Erika, Zieräpfelchen und Hagebutten.
Im Haus verteile ich gern Holzkerzenständer im trendigen Naturlook,
die am Abend und wenn es draußen mal wieder nicht so richtig hell werden will,
wunderbar gemütliches Licht verströmen.







Auch in meinem "Frauenzimmer" stehen ein paar dieser dekorativen Exemplare.
Hier hab ich sie allerdings teilweise zweckentfremdet.
Oben sieht man z.B. mein Nadelkissen von der lieben Heike
das genau in so ein hübsches Teilchen reinpasst.
Man findet sie sehr günstig beim Trödler oder auf Flohmärkten.
Doch meistens haben sie eine unschöne glänzende Lackierung.
Die effektivste Methode, diese abzubekommen ist abbeizen.
Das geht im Haus allerdings nicht ohne starke Geruchsbelästigung ab
und ist eine ziemlich unsaubere Sache.
Ich hab mir aber überlegt, wie man das ändern kann.


Ihr braucht folgendes dazu:
-Abbeizer möglichst in Gelform (im Internet erhältlich)
-Gefrierbeutel bevorzugt mit Zipper oder Müllbeutel
-Küchenrolle
-Gummihandschuhe
-Eimer mit Wasser
-feines Schleifpapier
-Speiseöl


Und so hab ich´s gemacht:
Die Kerzenleuchter stellt man in den entsprechen großen Beutel, 
gibt einen Klecks ( nicht zuviel!) Abbeizer auf den Leuchter und
verschließt den Beutel mit dem Zipper oder einem festen Knoten.
Man muss darauf achten, dass nicht soviel Luft in der Tüte ist.
Dann kann man wunderbar und ohne direkten Kontakt von außen den Abbeizer 
mit den Händen in alle Rundungen und Rillen einmassieren.
Ohne Tüte stinkt es nicht nur furchtbar.
Der Abbeizer trocknet auch zu schnell, bevor er den Lack richtig lösen kann.

Nun lässt man alles nach Herstellerangaben einwirken.
Zwischendurch muss man immer mal die Tüte lockern
und den sich lösenden Lack von außen abreiben.
Nach der Einwirkzeit gibt man etwas Küchenrolle in den Beutel,
verschließt wieder und reibt von außen den Abbeizer ab.
Jetzt zieht man die Handschuhe an und holt das gute Stück heraus.
In dem Wassereimer wird es gründlich abgespült
und zum Schluss nach Belieben mit dem feinen Schleifpapier bearbeitet
und mit Speiseöl abgerieben. 
Das gibt eine gleichmäßige geschmeidige Oberfläche.
Ich hab das teilweise weggelassen,
um einen groberen Shabby-Effekt zu erzielen.
Die Beutel samt Inhalt landen natürlich NICHT im Hausmüll,
sondern wandern gemeinsam mit der Altbatteriesammlung
zum nächstgelegenen Recyclinghof. 

So, ich hoffe, es war einigermaßen verständlich.
Unklarheiten können wir in den Kommentaren besprechen, wenn ihr mögt.

Nun wünsche ich Euch fröhliches Sammeln und Werkeln
und drück Euch die Daumen, dass die Tüte nicht platzt.

Ich hoffe, ihr habt eine wunderschöne Herbstzeit
mit vielen kuschelichen Momenten.
Genießt es, atmet durch und haltet auch mal inne!
Der Weihnachtsstress kommt schneller, als wir denken.

Grit







Kommentare:

  1. Guten Morgen Grit,
    eine wunderschöne Herbstdeko hast du bei dir zu Hause.
    Die Anleitung zum Abbeizen werde ich einmal ausprobieren. Meine Mutter hat noch einige dieser alten Holzleuchter im Keller stehen und wollte sie eigentlich entsorgen.
    Einen sonnigen Samstag wünscht
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Grit,
    deine Herbstdeko hast du ganz bezaubernd in Szene gesetzt und sogar das Nadelkissen hat einen tollen Platz bekommen.
    Das freut mich natürlich. :-)
    Den Tipp zum Abbeizen merke ich mir. Ich habe zwar erst rigoros ausgemistet, aber vielleicht bekomme ich mal was in die Finger, wo sich das anbietet.
    Ganz herzliche Grüße sendet dir
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Wow - besser geht Herbst nicht. Eine schöne und stimmige Deko hast du da überall geschaffen! Der Abbeiz-Tipp ist übrigens genial ... :)
    Herzlliche Grüße vonKarin

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Grit,

    ich liebe die Farbenvielfalt im Herbst auch so!! Wunderschön hast du alles herausgeputzt♥ Ich finde Dein Außensofa ja so schön und die natürlichen Kerzenleuchter ebenso. Diese einfache Abbeizidee ist genial!!

    Herzliche Sonntagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Grit,
    super schöne Deko hast du, alles so schön liebevoll hergerichtet. Gefällt mir sehr gut. Deine einfache Abbeitzidee ist echt klasse. Ich wünsche dir und deiner Familie eine schönen sonnigen Herbstsonntag.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Grit,
    Eine schöne und stimmige Deko hast Du gezaubert !!!
    Die Anleitung zum Abbeizen werde ich ausprobieren.
    Danke fürs Zeigen.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja eine geniale Idee, liebe Grit.
    Ich verkneife mir ja immer diese Abbeizer zu benutzen, eben weil sie so stinken.
    Jetzt kann ich es dann auch mal probieren. Deine Leuchter sehen toll aus!!!

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. UIIII des is ah super IDEE,,,,
    und den HERBST den lieb i
    i bin ja ein HERBST´KINDAL,,,,

    i hob mi ja heit ah ans KRÄNZEBINDEN
    gewagt,,,,uiiii der is eher ah EI,,, als
    RUND ,,,gggg

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen