Samstag, 19. Januar 2019

Das Feuer der Diamanten

Heute bin ich auf einer Hochzeit.
Einer Diamanten-Hochzeit.
Aber nein, kein 60 Jahre Ehejubiläum und auch keine normale Hochzeit.

Meine Reise geht nach Moskau, dort lädt Russlands mächtigster Diamantenbaron höchspersönlich zur Hochzeit seiner Tochter ein.




Und bevor ich jetzt zuviel Verwirrung stifte, verrate ich direkt zu Anfang, dass es sich um ein Krimi-Dinner handelt. Mit meinen Stammtischmädels werden wir heute spielerisch auf dem prunkvollen Anwesen des Diamantenbarons dinieren und in unseren Reihen einen Mörder ausfindig machen.


Gestern Abend waren die Mädels vom Orgateam bei mir und haben die Hochzeitstafel eingedeckt und ich bin mir sicher, dass der Tag heute grandios wird.





Unsere Rollenbeschreibung haben wir alle im Vorfeld erhalten und bereits tagelang eifrig die Kostüme zusammengestellt. Ich schlüpfe später in die Rolle des Diamantenbarons und werde meinem strahlenden und prunkvollen Dasein alle Ehre machen. Mein Designer-Anzug ist nämlich ein Einzelstück und natürlich "waaaahnsinnig" teuer. ;-)




Außerdem habe ich es mir nicht nehmen lassen extra für diesen Anlass eine, mit Diamantsplitter versehene Kerzendekoration anfertigen zu lassen. Bis die Hochzeitsgäste eintreffen, zeige ich ein paar Bilder und erläutere den Produktionsprozess.





Das ist ein kleines Upcycling-Projekt, welches ich schon lange mal vor hatte. Die Wassergläser sind durch die Spülmaschine schon lange blind und bevor ich sie wegschmeiße kommen sie heute noch zum Einsatz.

Für das Verschönern und pimpen der Gläser, habe ich etwas Lack (Chrom- bzw. Edelstahlfarbe) aufgesprüht und als Finish Glitzerspray aufgetragen. Passend zum heutigen Thema und Motto runden ein paar Diamanten-Aufkleber aus dem Bastelladen die Gläser ab. Ein paar Teelichter dazu und fertig ist die Kerzendekoration des Diamantenbarons. (Die Aufkleber habe ich übrigens auch auf meinem Anzug verwendet.)

In einer Stunde startet unser Treffen und nun kann ich auch diesen Post zeigen. Zu früh und ich hätte meinen Mädels die Überraschung genommen. ;-)



In diesem Sinne wünsche ich ein strahlendes Wochenende.
Liebe Grüße
Euer Diamantenbaron
 (alias Naddel von Verliebt in Zuhause)

Samstag, 12. Januar 2019

Was mach ich mit den übrigen Schoko-Weihnachtsmännern?

Werbung wegen Markennennung und Verlinkung


Hallo meine Lieben,

heute habt ihr es mit mir - Nicole - zu tun 
und ich hoffe, ihr seid alle gesund und munter ins neue Jahr gestartet und bereit zu neuen Taten.

Wie sieht es bei euch mit guten Vorsätzen aus? 
Mehr Sport, früher schlafen gehen, gesünder leben,
ein paar Kilo weniger?

...und dann sind da noch die Schoko-Weihnachtsmänner und Reste der Kuvertüre von der Weihnachtsbäckerei - ts, ts, ts..... immer diese Verlockungen.

Ihr könnt es natürlich so machen wie eine unserer Bärbels und packt den ganzen Süßkram zusammen und gebt ihn großzügig der Mama. 
Kein schlechter Plan wie ich finde - lach

Ihr könnt es aber auch machen wie ich und der Schoki ein zweites, unweihnachtliches Leben geben und sie an liebe Menschen verschenken.

Womit wir also beim Thema sind.

Bruchschokolade.

Das ist kein Hexenwerk und die Idee ist auch nicht neu, troztdem finde ich es einfach schön, Dinge  mit Liebe selbst zu machen, zu verpacken und zu verschenken.



Also schaut mal in den Süßigkeitenschrank, holt die Schokolade hervor und los geht´s.

Die Schokolade in Stücke brechen oder schneiden und im Wasserbad schmelzen.
Ich denke, ihr wisst alle, wie das geht, oder?

Für TM Besitzer geht es etwas schneller. Die zerkleinerte Schokolade (200g) in den Mixtopf geben und 4 Minuten bei 55°C auf Rührstufe schmelzen

Die flüssige Schokolade in eine flache, mit Backpapier ausgelegte Auflaufform oder auf ein Backblech giessen.

Jetzt könnt ihr die flüssige Schoki prima dekorieren. 

z.B. weisse Schokolade mit gehackten Pistazien, Crankberrys und ein bisschen Zimt



oder gesalzene Zartbitterschokolade mit Minztäfelchen, gehackten Printen und Zuckersternen


Zartbitterschokolade mit getrockneten Erdbeeren, Karamell-Fudge und gehachten Wasabi-Nüssen
Süß und Scharf. Love it!


Vollmilchschokolade mit getrockneten Erdbeeren, Karamell-Fudge und Mini-Marshmellows 
- was für die ganz Süßen -


Es gibt wirklich tausende Möglichkeiten. 
Lasst eurem Geschmack und eurer Phantasie freien Lauf.

Wenn ihr alles fertig dekoriert habt, ab damit in den Kühlschrank.
Anschliessend die Schokoplatte in Stücke brechen und in Förmchen, Tüten, Gläser, Dosen etc verpacken


Die kleinen Leckereien habe ich Förmchen für Förmchen in eine Dose geschichtet und hübsch dekoriert. Et voila´, fertig ist ein schönes Mitbringsel.



So meine Lieben, jetzt entlasse ich euch ins Wochenende. 
Macht es euch kuschelig und da wo Massen an Schnee gefallen sind....
Passt auf euch auf und fahrt vorsichtig.


winke, winke
liebe Grüße

Nicole


Samstag, 5. Januar 2019

Blütensterne

von Kerstin


Ich wünsche Euch im Namen aller Bärbel`s zuallererst ein frohes und gutes Neues Jahr!! Wir freuen uns sehr, wenn Ihr uns auch weiterhin die Treue haltet und wir Euch hier wöchentlich begrüßen dürfen. Es bleibt auch im Neuen Jahr alles beim Alten: Jeden Samstag, manchmal auch sonntags :-))), wird hier ein Post von einer anderen Bärbel erscheinen. Heute bin *ich* an der Reihe.


Meine Weihnachtsdekoration ist so langsam wieder in den Kisten verschwunden. Nun sah mein Zweig ein bisschen leer aus, darum habe ich ein paar Blütensterne gebastelt und wie ich das gemacht habe zeige ich Euch jetzt:


Aus meiner Koreazeit habe ich immer noch schönes Papier gehortet und das kam nun zum Einsatz. Ich habe Washipapier verwendet und so dünnes Gewebe (keine Ahnung wie das heißt) ihr könnt aber jedes Papier verwenden nur nicht zu dick sollte es sein.


Nachdem ich für meinen Ast mehrere Blüten arbeiten wollte, habe ich mir Schablonen angefertigt, die Maße dafür habe ich für Euch oben im Bild vermerkt. Mit den quadratischen Schablonen schneidet Ihr zwei Papierstücke zurecht. Ein größeres und ein kleineres.

1. Zur Mitte. 2. von links nach rechts. 3. von einer Ecke oben zur gegenüberliegenden Ecke.

In der Bildanleitung habe ich für Euch die einzelnen Faltschritte fotografisch festgehalten.  Das Quadrat wird dreimal gefaltet...


...dann wird die Blütenschablone aufgelegt und entlang der Form ausgeschnitten.


Wenn Ihr das Papier auffaltet ist dieser schöne Blütenstern entstanden. Zwei unterschiedlich große Blütensterne ergeben zusammen eine Blüte.


Mit einem Tropfen Kleber habe ich beide Blüten miteinander verbunden und als Krönung noch einen Glitzerstein aufgeklebt.


Um alle Blüten auf meinem Ast zu dekorieren habe ich einfach ein bisschen doppelseitiges Klebeband auf die Rückseite der Blüte geklebt.


Na ? Was sagt Ihr zu meinen Blüten passen die kleinen Farbkleckse nicht wunderbar in die doch eher triste und einfarbige Winterszeit ?


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und eine wunderbare Winterszeit mit viel Zeit zum Basteln.


Herzliche Grüße
Euere Bienenelfe Kerstin
♥♥♥

Sonntag, 30. Dezember 2018

Happy New Year 2019


Weihnachten  kam  schnell,  irgendwie unerwartet früh und jetzt  ist  auch  schon wieder  vorbei!
Bei  2018  ist  es  sehr  ähnlich, kaum  sind wir in das Jahr gestartet, ist  es  morgen  an Silvester
wieder zu Ende!





 
 
Aber so einfach  lassen  wir  das alte Jahr nicht gehen, sondern feiern  den Abschied  und  gleichzeitig begrüßen  wir  das  Neue Jahr 2019.




 
 
Bei uns  gehört  da die  klassische Bowle alle Jahre wieder  dazu und  jeder  freut  sich  darauf,  weil sie uns allen so gut  schmeckt.



 

Vielleicht braucht ihr noch ein Getränk für den Silvesterabend, hier ist das Rezept:
 
1 Dose Pfirsiche
1 Dose Ananas
1 Dose Cocktailfrüchte
2 Bananen
2 Orangen
2-3 Clementinen oder Mandarinen.
1/8 l Rum
1 Flasche Weisswein
1 Flasche Sekt

Alle Obstsorten  in kleine löffelgerechte Stücke schneiden.

Die Obstmischung mit Rum und Weisswein ansetzen und einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Eventuell etwas Zucker dazugeben (kommt auf den Wein an).

Das ist das Grundrezept, es lässt sich je nach  Gästeanzahl gut verdoppeln oder vervielfachen. :-)


 



Beim Bowleansatz für die Erwachsenen -  mit  Alkohol,  nehme ich nur die Früchte aus den Dosen. Für die alkoholfreie Kinderbowle kommt auch der Dosensaft dazu.

Vor dem Servieren eine gut gekühlte  Flasche Sekt dazugeben und in die alkoholfreie Variante  Mineralwasser!

 



Sehr gut  lassen sich einige  Farb- und  Geschmackakzente mit  der Zugabe  von Granatapfelkernen, Kiwistücken und Sternfruchtscheiben setzen.

Lasst  euch's schmecken!






Liebe LeserInnen unseres  Bärbelblogs, ich hoffe  ihr  könnt  auf  ein  positives  Jahr  2018 zurückblicken und  geht  einem  glücklichen, zufriedenen  und gesunden Jahr 2019 entgegen!


Wir Bärbels  freuen  uns,  wenn  ihr  uns  auch  im  nächsten Jahr  wieder auf  unserem Gemeinschaftsblog  besucht und  wünschen  euch und euren Familien  ein
gutes Neues Jahr 2019!


Prosit!

Bis bald,
Ingrid
DekoTraum

PS: den Link zu den  gestrickten Glücksschweinchen findet  ihr  hier.





Samstag, 22. Dezember 2018

Nur noch zweimal schlafen...




Weihnachten steht quasi vor der Tür und was liegt da näher, als seinen treuen Leserinnen und Lesern ein paar gute Wünsche mit auf den Weg zu geben.


Ich wünsche euch im Namen aller Bärbels von Herzen ein friedliches und fröhliches Fest mit  zauberhaften Momenten, herzlichen Umarmungen, bereichernden Gesprächen, leckerem Essen, prickelnden Getränken und natürlich FETTEN Geschenken. 

Letzteres ist bitte nicht ganz so ernst zu nehmen. 







Macht´s euch fein und genießt den Zauber von Weihnachten!


Liebe Grüße von





verlinkt mit Samstagsplausch

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Ein Last Minute Gesamtpaket (mit Freebie)

In weniger als zwei Wochen sitzen wir schon unter 
dem Weihnachtsbaum, ist das zu fassen? Auch dieses 
Jahr kam der Advent wieder total überraschend. 

Von hinten durch die kalte Küche sozusagen.
 Und wenn wir jetzt schon beim Thema Küche sind, 
beiben wir doch direkt dort. Denn ich habe heute 
eine Last-Minute-Geschenkidee für euch, 
die sich durchaus sehen lassen kann. 


Und das Beste daran ist, ich liefere euch nicht
nur die schnöde Idee. Nein, von mir bekommt ihr 
heute direkt das gesamte Rundumsorglospaket.

Mit Einkaufsliste, Rezept und Dekoidee mit 
Ediketten zum ausdrucken (alle drei als PDF zum
 runterladen) und ontop liefere ich euch 
den Geschmack von Weihnachten und das damit 
verbundene Weihnachts-Feeling gleich mit dazu. 
Also wenn das nichts ist!

Um gleich mal aufzulösen, es dreht sich um
Marmelade. Und wie ich auf Marmelade
komme, will ich euch jetzt erzählen. Die 
Bärbels haben nämlich in diesem Jahr einen
ganz besonderen Adventskalender.


Einen Marmeladen-Adventskalender. 
Leute ich sag euch, LECKER! Erlaubt war
Marmelade, aber auch Chutneys. Jede von
uns hat sich so viel Mühe mit ihren beiden
Sorten gegeben. Sowohl bei der Zubereitung,
als auch bei der Dekoration der Gläser.

Und jetzt kommt nämlich die 
Glühwein-Kirsch-Marmelade ins Spiel.
Die war eine der beiden Kalendertürchen,
die ich zu dem Kalender beigetragen habe.


Für den Glühwein

1 Liter Rotwein
1 Biozitrone
2 Stangen Zimt
3 Nelken
2 EL Rohrzucker

Für die Marmelade

 720g Sauerkirschen aus dem Glas
(Abtropfgewicht)
1 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
500g Gelierzucker (2:1)

Für die Deko
 (z.B. aus der Drogerie)

 Kronen-Backförmchen
farblich passendes Schleifenband



Die Zitrone in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Rotwein, dem Zimt, den Nelken und dem Zucker in einen Topf geben und erhitzen. Vom Herd nehmen und eine Stunde ziehen lassen. Anschließend durch ein Sieb gießen und zur Seite stellen.
Die Kirschen ebenfalls durch ein Sieb gießen, abtropfen lassen und den Saft unbedingt auffangen.
200 ml Kirschsaft und 300 ml von dem Glühwein abmessen und zusammen mit den Kirschen, dem Zimt und das Lebkuchengewürz in einen Topf geben, pürrieren und anschließend mit dem Gelierzucker 15 min köcheln lassen.

Die Marmelade in sterilisierte Gläser füllen und sofort fest verschließen und für 10 min auf den Kopf stellen. Dann wieder umdrehen, abkühlen lassen und fertig ist das Geschenk.

Der Rest vom Glühwein darf getrunken werden.


Die Deko

Jetzt kommen die Muffinförmchen ins Spiel. 
Einfach über den Deckel der Gläser stülpen, und 
mit einer schönen Schleife zusammenbinden. 

Zu guter Letzt die Ediketten ausdrucken, 
ausschneiden und auf die Deckel kleben. 
Schon habt ihr ein schönes kleines Mitbringsel, 
nicht nur in der Weihnachtszeit. Oder ein 
kleines aber feines Geschenk.

Für die Oma, die schon alles hat oder den 
netten Nachbarn der immer die Pakete an-
nimmt. So einfach kann es, sein Freude 
und Genuss zu schenken. 


So meine Lieben. Ich hoffe ihr habt es nicht
all zu stressig derzeit und könnt den Advent 
in vollen Zügen genießen. Ich wünsche euch
eine wunderbare, besinnliche Zeit.


Liebe Grüße aus Berlin
Doreen

Die Gewinnerin der Backhandschuhe aus dem Post von Heike ist übrigens Andrea vom Blog Karminrot. Könntest du bitte Heike deine Adresse per Mail mitteilen? mwht@web.de

Samstag, 1. Dezember 2018

OMA KEKSE BACKEN......


gibt's soooooo manche KLECKSEREI,,,,,,,

GUAAAATEN MOOOOORGEN,,,,euer DEKOHERZAL is daaaa,,,freu,,,freu

was macht ma zur WEIHNACHTSZEIT...…?


KEKSE essen,,,,,,,jaaaaaaa


aber zuerst müss ma sie backen,,,,,,





guat das i mein ENKEL JAYDEN da ghabt hab,,,,,



er liebt backen,,,,,und is mit BEGEISTERUNG dabei,,,,,


sooooo niedlich wie stolz er ist,,,,,,



mit WEIHNACHTSMUSIK im HINTERGRUND
tralllalaaallaaaaa


 und zwischendurch wird immer mol genascht,,,,,,,






de san sooooooo leckaaaaaa
und sooooo leicht gmacht,,,,
das sogar dreijährige können die backen,,,,,,sooooo nett


 hab sie nach diesen REZEPT gemacht,,,,,,,kann i nur empfehlen,,,,,

SCHNAPP und weg,,,,,,SCHMATZ,,,,,,


 sooooo muss weiter backen,,,,,,, bis baaaald de BIRGIT des DEKOHERZAL

ahhhhhh und noch was,,,,,, hüpft noch schnell rüber zu unseren VERLOSUNGSPOST
da kannst die obersüüüüüßen OFENHANDSCHUHE gewinnen ,,,,,,freu,,,,freu


VERLINKT BEI BUNT IST DIE WELT