Dienstag, 15. November 2022

Ein Adventskalender zum Backen

Es ist Mitte November ...

... ich finde, da kann man sich schon langsam
Gedanken über Adventskalender machen.

 Ich bin Trixi von TRIXIS TRAUMINSEL und hab eine leckere Idee für euch dabei.

 

 Wie wär's denn mit einem selbstgebackenen Lebkuchen-Adventskalender?!
 
 

 
Hier hab ich das Rezept für euch:

250 g Dinkel Vollkornmehl
250 g Weizenmehl
320 g Puderzucker
3 Eier
140 g Honig
1 TL Backpulver
3 TL Kakao
3 TL Lebkuchengewürz 

1 Ei zum Bestreichen

Alle Zutaten zum Teig verkneten und
über Nacht kühl stellen.
 
Dann kann's schon ans Ausrollen und Ausstechen gehen ... 

 

 
 Nach dem Ausstechen mit einem verquirlten Ei bestreichen und
bei 180 Grad 10 Minuten backen. 




 Wenn die Lebkuchen abgekühlt sind,
geht's ans Verzieren.
 
Für den Zuckerguss
nimmt man 1 Eiweiß und ganz viel Puderzucker (ca. 200 g).
So dass er eine gute Konsistenz hat,
um ihn durch ein kleines Löchlein zu drücken.
Als Spritztüte nehm ich einen einfachen Gefrierbeutel
und schneide eine winzige Ecke ab.
 
 

 
 Das Ganze funktioniert echt gut.
 
Es entstehen gleich noch ein paar mehr Lebkuchen,
nicht nur die für den Adventskalender.
 
Ich liebe die Vielfalt an Ausstechformen  :)
 
 

 
 Die Adventskalender-Lebkuchen kann man in ein schönes Glas
oder eine hübsche Weihnachtsdose packen.
Sie halten sich wunderbar und schmecken auch noch am 24. Dezember.
 
 

 
 Wer zu faul zum Backen und Verzieren ist
oder nicht genügend Zeit dafür hat,
kann einfach eine Tüte mit kleinen Lebkuchen kaufen
und 24 Stück davon in ein hübsches Glas stecken.
 
 

 
Ich wünsch euch viel Spaß beim Backen oder
bei anderen Adventskalender-Vorbereitungen!
 
Ganz liebe Grüße,
 
eure Trixi 


PS: Verlinkt bei Handmade-on-Tuesday
 
 
 

6 Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Idee ist das liebe Trixi, ich mag beide Varianten und überlege wirklich so einen Adventskalender zu backen. Nur mit dem Verzieren tät ich mich schwer aber Deine Teile sehen einfach perfekt aus. Heute beim Einkaufen sah ich all die fertigen Adventskalender und war wirklich überfordert so viele waren es. Ich hätte nicht mal gewußt welchen ich nehmen soll auch wenn ich es mir hätte aussuchen können....das war und ist mir einfach alles zu viel!

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  2. SO ah süße IDEE...... bin begeistert
    von den scheeeena WEIHNACHTSAUSTECHALEN,,,,

    wünsch da no an feinen ABEND
    und grüß ma meine MÄDELS...

    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Das ist so eine schöne Idee.
    Leider bin ich bezüglich kochen und backen sehr ungeduldig, aber das zeige ich mal Nina.
    Sie liebt es zu backen.
    Mein hübsches Glas fülle ich derweil mit beim Bäcker gekauften Lebkuchen.
    Liebe Grüße von
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Einen gebackenen Lebkuchen-Adventskalender kannte ich bis gerade eben noch nicht. Eine sehr gute Idee. Du hast aber auch besonders schöne Ausstechformen, liebe Trixi. Danke für die Idee.
    Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee! Aber ich bin zu spät!schade¨
    Liebe Grüsse Augusta

    AntwortenLöschen