Mittwoch, 5. April 2017

12 schnelle Mahlzeiten, die du auch bei Zeitnot zubereiten kannst (Teil 1)

Prolog, gefällig?

"Wer war Samstag eigentlich dran auf "Bärbel bloggt" zu schreiben?"
"Naaaddel!"
"Ooooooh. Was? Nein! Verdammt. Da muss ich heute aber ganz schön ran klotzen."

Nun sitze ich hier am PC, mit der zig'sten Tasse Kaffee und versuche auf die Schnelle einen Post aus dem Boden zu stampfen. Bereits den ganzen Tag zermatere ich mir das Hirn: "Was kann ich bloß der anspruchsvollen Bärbel-Leserschaft servieren?"

Das stöbern auf meiner Festplatte ist erfolglos und Entwürfe mit geeigneten Posts habe ich nicht parat. Der Blick in meine Ideensammlung auf Pinterest ist ernüchternd. Entweder habe ich die Ideen schon umgesetzt oder sie passen nicht in die Jahreszeit. Der häufigste Grund ist allerdings, dass sie zu zeitaufwendig sind.

Und Zeit habe ich doch nicht. Schnell muss es gehen.
Es ist wie es ist. Der März war einfach gerappelt voll und nun habe ich das Dilemma.

Wenn Plan A nicht funktioniert, keine Panik!
Das Alphabet hat noch 25 andere Buchstaben.

"Abnehmen tust'e doch auch noch?"
So ist es und das ist doch die Lösung! Dann mache ich dass einfach mal zu meinem heutigen Thema. Essen geht schließlich immer.

Einer meiner Diät-Tricks

Über eine WhatsApp-Gruppe tausche ich mich täglich mit Gleichgesinnten aus und meine Wenigkeit gehört zu denjenigen, die so ziemlich alles an Essen fotografiert. Vorrangig dient mir das der Selbstkontrolle und Vergegenwärtigung dessen, was ich so esse. Das heißt, jeden Tag stelle ich Fotos von all meinen Mahlzeiten in die Gruppe. Das ist übrigens ein ganz heißer Tipp!

Innerhalb unserer Gruppe war das immer wieder einer der Top-Vorschläge, wenn es bei einer von uns mal wieder nicht so recht klappte. Der Effekt das Essen bewusst(er) wahrzunehmen tritt übrigens auch dann ein, wenn du die Bilder nur für dich selbst machst.

Ich befolge diesen Abnehm-Tipp seit Beginn meiner Diät und zusätzlich notiere ich seit einiger Zeit in einer App (myFitnessPal) alles was ich esse. So behalte ich zusätzlich meine Kalorienzufuhr im Blick.

Beim Essen wichtig: Abwechslung und schnelle Zubereitung

Abnehmen ist für mich gleichbedeutend mit gutem und vernünftig zubereitetem Essen. Da spielen einerseits die Zutaten eine Rolle, anderseits soll es abwechslungsreich sein und manchmal -ja, das muss es zudem schnell zubereitet sein.

Oft habe ich Mittags viel Hunger und gleichzeitg wenig Zeit, dennoch schaffe ich es immer wieder mal was neues auszuprobieren. Davon möchte ich dir einen kleinen Einblick geben.

Also habe ich mein Handy durchsucht und zeige dir heute einen Ausschnitt meiner Mahlzeiten -quasi aus dem echten Diät-Leben in dem ich schon 12,5Kg abgenommen habe. Die meisten Gerichte kannst du innerhalb einer halben Stunde zubereiten, vorrausgesetzt du hast die Zutaten vorrätig. Ansonsten tausche sie ruhig nach deinem Gusto aus.


12 schnelle Mahlzeiten,
die du auch bei Zeitnot zubereiten kannst (Teil 1)


Die Mahlzeiten haben als Gemeinsamkeit, dass ich sie fast alle auf die Schnelle zubereitet habe und oftmals mit dem, was mir der Kühlschrank grad so hergegeben hat.


1. Rezept: Datteln im Speckmantel aus dem Backofen

Zutaten für 1 Person:

  • 4 getrocknete Datteln (z.B. Soft Datteln von Aldi), ca. 25g
  • 3 Scheiben Frühstücksbacon, ca. 45g
  • 2 handvoll Feldsalat 
  • 1 mittlere Tomate, ca. 60g 
  • 1/4 Salatgurke
  • 1/2 hartgekochtes Ei
  • Salz, Peffer, frische Petersilie

Datteln im Speckmantel aus dem Backofen Rezept -12 schnelle Mahlzeiten auch bei Zeitnot
Nährwerte pro Portion ca.: Kalorien: 260 kcal / Kohlenhydrate: 19g / Fett: 14g / Eiweiß: 13g


Zubereitung:

  1. Die Datteln der Länge nach halbieren. Den Speck auf die Anzahl der Datteln aufteilen und drum herum wickeln. Evtl. mit einem Schaschlick-Spießen fixieren. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und den Ofen einschalten. Es reichen ca. 160° bei Oberhitze Grill.
  2. Jetzt den Feldsalat waschen, die Tomate achteln und die Salatgurke sowie das Ei in Scheiben schneiden.
  3. Zwischenzeitlich die Datteln überprüfen. Sobald der Speck knusprig ist, die Datteln einmal wenden.
  4. Alle anderen Zutaten auf einem Teller verteilen, salzen, pfeffern und mit Petersilie bestreuen.
  5. Zum Schluß die Datteln mit rundherum knusprigem Speck dazu geben. 

Sofort essen und noch warm genießen.


2. Rezept: Rührei mit Feta-Käse

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 kleine Eier
  • Hirtenkäse, fettred., ca. 20g
  • 1 handvoll klein geschnittenen Eisbergsalat
  • 1/4 Salatgurke 60-70g
  • Salz, Pfeffer (evtl. frische Kresse) 
Rührei mit Feta-Käse Rezept -12 schnelle Mahlzeiten auch bei Zeitnot
Nährwerte pro Portion ca.: Kalorien: 230 kcal / Kohlenhydrate: 4g / Fett: 16g / Eiweiß: 18g

Zubereitung:

  1. Auf einem Teller den Eisbergsalat und die Salatgurke anrichten. 
  2. Den Feta-Käse in kleine Stücke schneiden und in einer beschichteten Pfanne zum schmelzen bringen. 
  3. Währenddessen die Eier in eine Schüssel geben und mit der Gabel nur leicht verrühren. Sobald der Käse beginnt weich zu werden, die Eier darüber gießen. Kurz stocken lassen und das Ei in der Pfanne behutsam verrühren. 
  4. Auf dem Teller anrichten und nach Belieben mit Salz & Pfeffer würzen. Gut schmeckt Kresse dazu.


3. Rezept: Kichererbsen-Salat mit Thunfisch

Zutaten für 1 Portion:

  • 4 -5 Blätter Kopfsalat
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 kleine Möhre
  • Thunfisch a.d.D. im eigenen Saft, ca 80g
  • 4-5 EL Kichererbsen (Naturell), ca. 100g
  • Salz, Pfeffer, frische Kresse und Petersilie

Kichererbsen-Salat mit Thunfisch Rezept -12 schnelle Mahlzeiten auch bei Zeitnot
Nährwerte pro Portion ca.: Kalorien: 220 kcal / Kohlenhydrate: 20g / Fett: 2g / Eiweiß: 26g

Zubereitung:

  1. Die gewaschenen Salatblätter auf einem Teller verteilen. 
  2. Möhre raspeln, Salatgurke klein schneiden und zusammen mit den Kichererbsen und dem Thunfisch anrichten. 
  3. Alles mit Salz, Pfeffer und den Kräutern bestreuen. 

Immer gut kauen -das macht den Geschmack! ;-)


4. Rezept: Tomate-Mozzarella mit getoastetem Eiweiß-Brot

Zutaten für 1 Portion:

  • 1 Stück fettreduzierter Mozzarella (z.B. von Aldi) ca. 125g
  • 1 große Tomate
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 1 Scheibe Möhren-Eiweiß-Brot*
  • Salz, Pfeffer, frischer Basilikum
Tomate-Mozzarella mit getoastetem Eiweiß-Brot Rezept -12 schnelle Mahlzeiten auch bei Zeitnot
Nährwerte pro Portion ca.: Kalorien: 490 kcal / Kohlenhydrate: 18g / Fett: 30g / Eiweiß: 24g


Zubereitung:

  1. Das Brot im Toaster toasten. 
  2. Währenddessen Mozzarella und Tomaten in Scheiben schneiden und auf einem Teller annrichten.
  3. Dann das Brot würfeln und mit gezupften Basilikum-Blätter darauf verteilen. 
  4. Alles mit dem Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

*Das Eiweiß-Brot ist ein Rezept von den "NDR Ernährungs-Docs", die ich richtig gut finde. Schau doch mal rein: zum Möhren-Eiweiß-Brot


5. Rezept: Erbsen-Möhren-Frittata

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 große Eier
  • Mandel-Drink, ungesüsst (alternativ Milch), ca. 30ml
  • 1 Tasse junge Erbsen, TK, ca. 100g
  • 1 Möhre, ca. 75g
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Erbsen-Möhren-Frittata Rezept -12 schnelle Mahlzeiten auch bei Zeitnot
Nährwerte pro Portion ca.: Kalorien: 405 kcal / Kohlenhydrate: 21g / Fett: 22g / Eiweiß: 27g

Zubereitung:

  1. Möhren und Zwiebeln klein schneiden und mit dem Olivenöl bei mittlerer Hitze kurz rösten. 
  2. Erbsen und Milch dazu geben. 
  3. Kurz Aufkochen und dann reduzieren lassen bis das Gemüse weich ist. Zwischendurch salzen und pfeffern. 
  4. Die Eier aufschlagen und in der Pfanne vorsichtig verrühren. Deckel auflegen und bei mittlerer Hitze garen lassen.

6. Rezept: Spiegelei mit Speck-Böhnchen & Kirschtomaten

Zutaten für 1 Portion:

  • 1 Scheibe Frühstücksbacon (z.B. von Aldi)
  • 6 -8 Kirschtomaten, ca. 110g
  • 3 -4 handvoll Princess-Bohnen, TK, ca. 120g
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 2 mittelgroße Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, frische Petersilie
Spiegelei mit Speck-Böhnchen und Kirschtomaten Rezept -12 schnelle Mahlzeiten auch bei Zeitnot
Nährwerte pro Portion ca.: Kalorien: 345 kcal / Kohlenhydrate: 12g / Fett: 22g / Eiweiß: 23g

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel klein hacken und die Haut der Tomaten einschneiden. 
  2. Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Tomaten darin anbraten. 
  3. Wenn der Saft aus den Tomaten austritt, die Bohnen hinzugeben und bei mittlerer Hitze kurz garen. Sie sollen noch bissfest bleiben.
  4. Währenddessen den Bacon klein rupfen oder schneiden und in einer zweiten Pfanne bei mittlerer Hitze knusprig anrösten. Danach den Speck wieder aus der Pfanne heraus nehmen und unter die Bohnen mischen. 
  5. In dieser Pfanne, mit dem ausgelassenen Speck, die Spiegeleier braten. 
  6. Anschließend alles auf einem Teller anrichten, mit Salz & Pfeffer abschmecken und mit Petersilie verfeinern.


Das war die erste Hälfte meiner Rezeptsammlung. 
Wenn dir einige Rezeptvorschläge gefallen, dann schaue doch auf meinem Blog vorbei. Dort findest du den zweiten Teil. 

Hier entlang zu:
12 schnelle Mahlzeiten, die du auch bei Zeitnot zubereiten kannst (Teil 2)

Herzliche Grüße
Naddel

Kommentare:

  1. MMMMMM schaut alles auch gut aus. Meine schnellen und auch leichten Rezepte finde ich unter - http://www.ichkoche.at
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich lege gerne Wert darauf mein Essen hübsch anzurichten. :-D

      Löschen
  2. Lecker liebe Naddel! Da sind ein paar Gerichte dabei, die ich auch regelmäßig mache. bin schon auf Teil 2 gespannt.
    LG - Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Margit! Teil 2 gibt es schon und du findest ihn auf meinem Blog.

      Löschen
  3. Ohhhh Naddel, wie cool. Die leckeren Sachen alle auf einen Blick.
    Das drucke ich mir jetzt aus. Auf dem Handy ist das immer so klein und bei den vielen Fotos und Beiträgen verliere ich ruckzuck den Überblick.
    Eine ganze Bärbel haben wir verloren!!!! ...und Spass macht es auch noch.

    Dicken Drücker
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwupp und weg ist sie *lol* Viel Spaß beim nachkochen!

      Löschen
  4. Liebe Naddel,
    WOW, wie immer tolle Fotos und es sieht soooo lecker bei dir aus!
    Vielen Dank für die tollen Rezepte, einfach genial die Mengen nur für eine Person anzugeben. So koche ich für die Kids und zusätzlich für mich!
    Hmm, lecker! Alle Achtung, 12,5 kg! Das ist ein Wort! Weiter so, mit Bärbel Power. ;-) Tschakka :-)
    Ich wünsche dir einen schönen Abend!

    Liebste Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich so ziemlich jedes Gericht nur für mich gemacht habe, war das einfach mit den Mengeangaben. Und ich notiere mir immer die Zutaten. ;-)

      Löschen
  5. Liebe Naddel,
    da hattest du echt eine gute Idee und alles sieht soooo lecker aus. Vielen Dank für die Rezepte.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Grüße zurück und bitte sehr, ich freu mich, dass es dir gefällt. :-)

      Löschen
  6. Liebe Naddel,
    diese Rezepte finden meine absolute Zustimmung...schnell, schmackhaft, gesund und nicht allzuviele Kalorien...wunderbar!
    Es ist ja schon ziemlich spät, aber ich glaube , ich schaue auch noch auf Deinen Blog - zwekcs der weitere Rezept-Ideen...
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, die werden dir dann sicherlich auch gefallen. Freu mich!♥

      Löschen
  7. Liebe Naddel,
    Wahnsinn 12,5 Kilo. Das ist die Bärbel Power. Bin stolz auf dich. Die Rezepte sind klasse. Und genau das richtige für mich damit ich bleibe wo ich bin.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dir bin ich absolut zuversichtlich!! ♥ Volle Power. :-D

      Löschen
  8. Liebe Naddel,
    Wahnsinn 12,5 Kilo. Das ist die Bärbel Power. Bin stolz auf dich. Die Rezepte sind klasse. Und genau das richtige für mich damit ich bleibe wo ich bin.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Naddel,
    da nehme ich doch gleich ein paar Rezepte mit.
    Danke!
    Einen angenehmen Donnerstag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, :-) bin gespannt welche dir am besten gefallen.

      Löschen
  10. Auch sehr lecker, liebe Naddel!
    Viele Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Naddel,
    der Post ist genial! Und dass deine Bilder super sind, haben wir dir ja schon oft gesagt. Eine tolle Idee, hier gleich einige Rezepte zu zeigen. Da werd ich das ein oder andere auch nachmachen :)
    Mach weiter so, du bist echt gut!
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube die Datteln im Speckmantel passen gut zu dir. Ist zwar keine Schoki drin, dennoch süß. ;-*

      Löschen
  12. SOOOO SUPER;;;;;;
    do kann i ja lei abnehmen,,,
    weil alles so guat abgestimmt is..freu,,,freu

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Naddel,
    tolle Rezepte sínd das, werde ich bestimmt mal nachmachen. Schönen Ostersonntag.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen