Samstag, 15. September 2018

Heute lassen wir Blumen sprechen!




Treue Fans haben natürlich längst festgestellt, dass die Bärbels die Segel gehisst und die Fahrt wieder aufgenommen haben und deshalb begrüße ich, Heike von der MODEWERKSTATT,  euch ganz herzlich und freue mich, dass ihr wieder dabei seid.


Zur Feier des Tages habe ich Blümchen mitgebracht.






Was war das für ein Sommer....., herrlich..., nicht wahr?

Leider ist aber in der Zeit auch so manches Blümchen vertrocknet oder wie in meinem Fall, von einem ganz heftigen Hagelschauer erschlagen worden.

Das kann den Blümchen, welche ich für euch vorbereitet habe, zum Glück nicht passieren. 
Diese vertragen Trockenheit, sind ganz einfach nachzuarbeiten und ideal um Stoffreste zu verwerten. 

Mich haben in dem Zuge mal wieder die Jeansreste gereizt, ein altes Laster..., aber ihr könnt sie natürlich auch aus anderen, leichteren Materialien herstellen.
Letztere machen es zudem noch einfacher.





Für eine Blume benötigt ihr einen Streifen ca. 35 x 8 cm, diesen bügelt ihr auf die Hälfte
und teilt die Strecke in fünf Bögen und ca. 3mm Rand (Nahtzugabe) auf 







Nun verschiebt ihr die Schnittkanten um wenige Millimeter und stecht von Hand an der Stoffbruchkante im Abstand von 0,5cm von unten ein und im weiteren Verlauf im Abstand von 1cm...




Anschließend zieht ihr den Faden zusammen, bis der Stoffstreifen einen Ring ergibt und näht die offenen Schnittkanten zusammen...




Zieht nun den Kreis fest zusammen, so dass nur noch ein kleines Löchlein bleibt, in dem später der Stiel des Kugelknopfes verschwinden kann...




Endlich ergibt sich einmal die Gelegenheit zum Durchwühlen der Knopfkiste und...




und fertig sind die Stoffblümchen.

Aber vielleicht fragt ihr euch, was mache ich mit diesen Teilen?

Sie könnten als Streudeko, auf der Rückseite mit einer Nadel versehen als Anstecker dienen

oder eine Geschenkverpackung aufhübschen.




Gefällt mir...





Und euch?
Habt Ihr noch weitere Ideen?

Ich freue mich auf eure Vorschläge und wünsche euch ein schönes Wochenende.


Macht´s euch fein!


Herzliche Grüße von 

Heike




verlinkt mit Samstagsplausch





Kommentare:

  1. Cool! Danke für die Inspiration. :-) LG von Regula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike, das ist eine sehr schöne Idee! Ich habe auch noch Jeans herumliegen. Was man damit alles machen kann, ist einfach toll. Ich finde die Blümchen zum Aufhübschen von Verpackungen klasse. Auch als Brosche oder Haarspange kann ich sie mir gut vorstellen. Danke für die schöne Idee ♥ Habe ein schönes Wochenende!
    Viele liebe Grüße sendet Dir Rosi ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heike,
    das ist ja ein nettes DIY, prima Idee. Ich würde mir das Blümchen an den Sonnenhut stecken und zwar an die Krempe. :-)Ansonsten vielleicht auch noch als Flip Flop Verzierung. Passt bestimmt ganz gut zur Jeans in der Sommerzeit. Ich finde es schön wenn Materialien ein neues Leben eingehaucht bekommen und Jeans ist einfach super dafür geeignet. Lieben Dank für die Inspiration und ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.

    Liebste Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heike,

    ich finde Deine Jeansblümchen auch ganz zauberhaft. Gerade auch als Geschenkverpackungsverschönerung.♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Uih.. die sind ja fein, Heike!! Ich liebe diese Art von Zierrat. Ich habe bestimmt ein Dutzend Yoyo-Broschen zuhause. Danke für die schöne Anleitung! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das ist ja eine simpel herzustellende Variante! Habe gerade drei violette Blüten aus Chiffon mittels einer Schablone von Clover für die Hochzeit gestern hergestellt. Fand es dann doch nicht so einfach, wie dargestellt.
    Merk ich mir.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heike,
    deine Jeansblümchen sehen sehr schön aus. So ist das Geschenk sehr hübsch verpackt. Vielen Dank für die Anleitung. Das könnte sogar ich schaffen ;-)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Heike,
    total süß, deine kleinen Blumen und dank deiner toll bebilderten Erklärung auch leicht nach zu machen.
    Ich glaube auch auf Taschen oder Kissen ist das ein richtig schöner Hingucker.

    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Hallo hallo Heike, vielen Dank für das tolle Blümchen. Werde ich mir merken. Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Die Blumen sehen toll.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  11. Also meine Blumen im Garten haben sich super erholt und blühen noch um die Wette.
    auch lädt der See noch täglich zum schwimmen.
    Geniales DIY danke fürs zeigen, kann man immer brauchen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Das ist eine schöne Idee, liebe Heike! Und gleich die perfekte Anleitung dabei, so dass wir es nachmachen können :)
    Danke dir und noch einen schönen Abend,
    ganz lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  13. voll ah liabe IDEE.... des wird i ma machen
    auf ah JACKE drauf,,,toll….

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heike,
    die Blümchen sind echt schön und so einfach zu machen, dass wahrscheinlich sogar ich das hinkriegen würde. Wenn wir noch mehrere solcher Sommer bekommen, dann kann man solche Blumen sehr gut gebrauchen.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne und kreative Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  15. https://babajeza.wordpress.com/2018/09/16/sonntags-ein-paar-blumen-und-gedanken-flowers-made-of-scraps/

    hab auch blümchen gemacht.

    AntwortenLöschen