Samstag, 20. Juni 2020

Sommerzeit - Kirschenzeit

Heute darf ich Marita von Handmade by Maritbw wieder für euch einen Post schreiben.

Ich habe mich entschieden etwas üben die Sommerzeit - Kirschenzeit zu schreiben.

Zur Sommerzeit beginnt auch die Natur uns mit reichlich Früchten zu verwöhnen.

So lange ich denken kann, gab es bei uns jedes Jahr sehr leckere Kirschen.

 Der erste Kirschenbaum wurde zu meiner Geburt gepflanzt und wurde sehr groß

und hat uns jedes Jahr mit reichlich leckeren  Kirschen versorgt.



Als mein Mann und ich dann im großen Garten meiner Eltern vor langer

Zeit gebaut haben musste der riesige Kirschenbaum weichen, auch weil er alt und zu groß war.

Als das Haus fertig war wurde sofort ein neuer Kirschenbaum gepflanzt 

und heute ist er schon wieder so groß.


Besonders lecker sind die Kirschen wenn sie richtig dunkel rot, fast schwarz sind.

Die erste Marmelade ist auch schon gekocht und es wird noch weitere Portionen folgen.


Denn der Baum trägt soviele Früchte, die kann ich gar nicht alle verarbeiten.



Wenn der Kirschenbaum reden könnte, könnte er so Einiges erzählen.
Auch kann man süsse Kirschen gut auf einem Kuchen verarbeiten

Mein eigenes Rezept:
400g  Mehl
230g Butter
1      Vanillezucker  
150g Zucker
1 Pr. Salz                                                                                                                                                                                            
                                                                        
                                                                       
                      Streusseln herstellen und 2/3 in eine gefettete Springform (Durchmesser 26 cm) festdrücken.
Den Boden mit etwas Griesmehl bestreuen und mit
den ensteinten Kirschen belegen.
Dann die restlichen Streusseln auf die Kirschen verteilen und im vorgeheizten
Backofen auf 180 Grad ca. 40-50 Min. backen  und anschließend 
auf ein Kuchengitter auskühlen lassen.


Guten Appetit!
Das war es es für diesesmal und ich wünsche Allen ein schönes sonniges Wochenende.
Marita


Verlinkt :Samstagsplausch

Kommentare:

  1. Kirschen sind super lecker. Ich habe vorgestern gekauft: Bio. Aber sie waren schon zu reif, was ich leider gar nicht bemerkt hatte. Wir haben einen Sauerkirschenbaum, der noch nicht reife Früchte trägt. Falls es welche zu ernten gibt, ist Konfitüre ein muss! Liebe Grüsse zu dir. Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regula,
      dass stimmt ich mach auch jedes Jahr Marmelade oder Konfitüre für die Kinder und uns. Aber der Baum trägt immer soviel früchte und es will leider kaum noch jemand welche haben und alle kann ich sie leider nicht verwerten und das ist richtig schade.Es ist schon schön wenn man die Früchte im Garten hat.

      Liebe Grüße Marita

      Löschen
  2. Ein Zwergkirschbaum steht auch in unserem Garten, aber die Vögel sind schneller als wir mit ernten. Aber als Schattenbaum ist er sehr beliebt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich gut an. Ich liebe Kirschen auch. Erinnert mich an meine Kindheit. Meine Tante hatte im Garten auch einige Kirschbäume zu stehen. Da haben wir Kinder immer gern genascht. Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du es wirklich gut, Marita.
    Ein eigener Kirschbaum ist schon was Feines und auch, wenn du nicht alles verarbeiten kannst, die Vögel freuen sich sicher, wenn für sie was übrig bleibt.
    Dein Kuchen sieht richtig lecker aus.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Wir mußten unseren alten Kirschbaum auch fällen, weil er zu groß geworden war. Es tat uns im Herzen weh, aber es ging nicht mehr. An seiner Stelle steht nun ebenfalls ein junger Kirschbaum.
    Dein Kuchen sieht fein aus, zum Reinbeißen!
    Beste Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  6. oh jaa.. die dicken Herzkirschen direkt vom Baum
    sonnenwarm.. wie lecker ;)
    mein Vater hatte auch so einen Baum im Garten
    irgendwann haben sie dann leider ihr Lebensalter erreicht
    meine Mutter machte immer Kompott
    und kochte sie ein.. Marmelade machte sie nicht davon
    dein Kuchen sieht aber auch lecker aus

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita,
    ich habe heute auch Kirschenmarmelade gekocht und natürlich welche direkt gegessen...hmmm ich mag diese Früchte so sehr!
    Noch einen Tipp: Der älteste Kirschbaum Deutschlands wird auf ca. 160-200 Jahre geschätzt. Durch einen sachgemäßen Verjüngungsschnitt mit dem kappen der Krone kann man die Lebenserwartung alter Kirschbäume deutlich erhöhen, u n d sie sind dann auch nur noch ungefähr halb so hoch...also besser zu beernten...

    Alles Liebe

    Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Sehr fein, so Marmelade, selbst gemacht und die tolle Torte.
    Liebe Marita, ein schönes Posting, das Apetit macht.
    Lasse liebe Grüße da...Luna

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita....ich haber auch nachts schon von Kirschen geträumt ;-) mir ging es nämlich ähnlich. Der proppevolle Kirschbaum vom Nachbar hat mir immer zugewunken und gerufen, ich soll sie ernten. Nun, ich habe 12 kg geschafft und davon Marmelade gekocht.Mehr ging nicht.Leider sind viele vergammelt. Der Kirschbaum direkt daneben wurde später reif, aber diese Kirschen verrotten immer sehr schnell.
    Liebe Grüße sendet Dir Rosi ♥♥♥

    AntwortenLöschen