Samstag, 5. Januar 2019

Blütensterne

von Kerstin


Ich wünsche Euch im Namen aller Bärbel`s zuallererst ein frohes und gutes Neues Jahr!! Wir freuen uns sehr, wenn Ihr uns auch weiterhin die Treue haltet und wir Euch hier wöchentlich begrüßen dürfen. Es bleibt auch im Neuen Jahr alles beim Alten: Jeden Samstag, manchmal auch sonntags :-))), wird hier ein Post von einer anderen Bärbel erscheinen. Heute bin *ich* an der Reihe.


Meine Weihnachtsdekoration ist so langsam wieder in den Kisten verschwunden. Nun sah mein Zweig ein bisschen leer aus, darum habe ich ein paar Blütensterne gebastelt und wie ich das gemacht habe zeige ich Euch jetzt:


Aus meiner Koreazeit habe ich immer noch schönes Papier gehortet und das kam nun zum Einsatz. Ich habe Washipapier verwendet und so dünnes Gewebe (keine Ahnung wie das heißt) ihr könnt aber jedes Papier verwenden nur nicht zu dick sollte es sein.


Nachdem ich für meinen Ast mehrere Blüten arbeiten wollte, habe ich mir Schablonen angefertigt, die Maße dafür habe ich für Euch oben im Bild vermerkt. Mit den quadratischen Schablonen schneidet Ihr zwei Papierstücke zurecht. Ein größeres und ein kleineres.

1. Zur Mitte. 2. von links nach rechts. 3. von einer Ecke oben zur gegenüberliegenden Ecke.

In der Bildanleitung habe ich für Euch die einzelnen Faltschritte fotografisch festgehalten.  Das Quadrat wird dreimal gefaltet...


...dann wird die Blütenschablone aufgelegt und entlang der Form ausgeschnitten.


Wenn Ihr das Papier auffaltet ist dieser schöne Blütenstern entstanden. Zwei unterschiedlich große Blütensterne ergeben zusammen eine Blüte.


Mit einem Tropfen Kleber habe ich beide Blüten miteinander verbunden und als Krönung noch einen Glitzerstein aufgeklebt.


Um alle Blüten auf meinem Ast zu dekorieren habe ich einfach ein bisschen doppelseitiges Klebeband auf die Rückseite der Blüte geklebt.


Na ? Was sagt Ihr zu meinen Blüten passen die kleinen Farbkleckse nicht wunderbar in die doch eher triste und einfarbige Winterszeit ?


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und eine wunderbare Winterszeit mit viel Zeit zum Basteln.


Herzliche Grüße
Euere Bienenelfe Kerstin
♥♥♥

Kommentare:

  1. Servus Kerstin, danke für die genaue Anleitung, damit werde sogar ich schöne Blüten basteln können.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für die tolle Idee mit Anleitung. Sterne gehen immer. Ich geselle mich gerne zu Deinen Followern...
    ...Alles Gute für Dich, Gesundheit und Glück für die kommenden Monate in diesem neuen Jahr!
    Liebe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bärbel-Kerstin,
    ich habe schon mein Erstaunen und meine Begeisterung auf Deinem Blog ausgedrückt.
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  4. DANKE für die TOLLE ANLEITUNG,,,,,,
    und des PAPIER,,,, ist toll....freu,,,,freu

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche allen Bärbels ein frohes und kreatives Neues Jahr. Du hast den perfekten Start gemacht, liebe Kerstin. Deine Blüten sehen fantastisch aus. Vielen Dank für die Anleitung.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin,
    deine Blütensterne sind ein toller Farbtupfer für die graue Winterzeit und gar nicht schwer zu machen. So mag ich das.
    Das Papier ist total schön und das Blaue sieht mir nach Sisalpapier aus, oder?

    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kerstin,
    ich musste gerade zweimal schauen, denn genau diese Papiere habe ich auch noch (aus unserer Japan-Zeit gehortet). Wie lustig, oder? Sie sind ein Papier-Schatz für mich, ab und zu verwende ich sie, aber dann packe ich sie wieder schön ein und horte weiter. ;-)))))
    Toll sind die Blütensterne geworden. Also, Papier hätte ich, also habe ich keine Ausrede mehr, oder? ;-)
    Alles Liebe und danke fürs Zeigen.
    ANi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kerstin,
    Dir, Deiner Mama und allen Bärbels ein wunderschönes neues Jahr!
    Ich bin gespannt, was Ihr Euch wieder alles ausdenken werdet.
    Ein guter Anfang ist ja schon von Dir gemacht. Ich werde diese Blüten mit ins Seniorenheim nehmen.
    Mit etwas Hilfe bekommen das einige der Bewohnerinnen ganz sicher hin. Über solche selbst gestalteten
    Dinge ist die Freude dann immer wieder riesig groß! Danke für den Tipp!
    ...und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  9. ...noch einmal ich...
    Wie ergeht es den Bärbels - so rein wettermäßig? Viele von Euch wohnen doch in Gebieten, die z. Zt. regelrecht im Schnee versinken...?! Ich drücke Allen Betroffenen ganz fest die Daumen, dass dieses
    Schneechaos ohne allzu große Schäden bald vorübergeht.
    Schickt ein paar von den schneebeladenen Wolken einfach zu uns...
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie lieb, dass du daran denkst und nachfragst...
      Im Allgäu und in Österreich gibt es einiges zu schippen, aber bei uns gibt es kaum Schnee.
      Ich würde auch ein paar der schneebeladenen Wolken abnehmen. :-)
      Liebe Grüße von Heike

      Löschen
  10. sehr schön
    danke für die Anleitung

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kerstin,
    deine Farbkleckse gefallen mir.
    Mit diesen Papierblüten lassen sich auch prima Geschenke dekorieren.
    Danke für die Inspiration.
    Herzliche Grüße von
    Heike

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kerstin, ich sehe das erst jetzt...schäm...Dein Blütenzauber ist ein Traum in der tristen Jahreszeit. Gut, weiß, wie jetzt geht naoch, aber es war ja wochenlang schmuddeliges Wetter. Das Papier ist so toll und ich denke gerne, dass es bei Dir "Streichelpapier " ist. Danke für diese wunderschöne Idee!
    Viele liebe Grüße sendet Dir Rosi ♥♥♥

    AntwortenLöschen