Samstag, 4. April 2020

Haddu Möhren?


Häschen besucht die Bäckerei.
Fragt: "Haddu Möhren?"
Der Bäcker: "Habe ich nicht."
Das Häschen kommt die ganze Woche und fragt nach Möhren,
schließlich sagt der Bäcker:
"Ja, jetzt habe ich welche für Dich eingekauft."
Antwortet das Häschen:
"Kannst Du mir einen Möhrenkuchen zaubern?"

Jetzt bin ich zwar kein Bäcker, aber bei mir...
Bettina von der Katzenfarm
...hätte das Häschen nicht so lange warten müssen.


Seitdem ich vor 2-3 Jahren entdeckt habe,
das die Möhre wirklich ein sehr schmackhaftes, leckeres Gemüse sein kann,
versuche ich immer wieder neues damit zu zaubern.
Ja Ihr lest richtig, Möhren waren für mich pfui, lach!
-Im rohen Zustand, mag ich sie auch immer noch nicht-



Jetzt ist es ja so, das wir nächste Woche das Osterfest feiern
und bei uns ist es wie bei vielen anderen auch, das sich an einem der Tage
die Familie trifft.
Na, ja eigentlich...dieses Jahr wohl nicht!
Ich bin ja dann so gestrickt, das ich auch mal gerne was neues anbiete.

Und so ist dann meine...


1. schwedische Möhrentorte entstanden.
Weil ich selbst etwas skeptisch war, nachdem ich das Rezept gelesen hatte,
habe ich erst einmal Probe gebacken...


...und mit meinem Gatten ein Kaffeekränzchen abgehalten, lach.

Ich bin von dieser Torte einfach nur restlos begeistert.
Okay, ich habe das Rezept ein klein wenig abgewandelt, da ich der Meinung bin,
das in vielen Rezepten einfach zu viele Kalorien verarbeitet werden.

Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seit oder selbst noch ein Rezept braucht,
dann könnt Ihr meins HIER runterladen.


Jetzt verlinke ich mich noch schnell bei unserer...


...Osterparade
und verlasse Euch für heute auch schon wieder.

Ich wünsche Euch allen ein fröhliches Eier suchen und ein wunderschönes Osterfest.

Macht es Euch nett





Kommentare:

  1. Lecker sieht deine Torte aus liebe Bettina😋😋😋, ich muss ehrlich sagen, hab bis jetzt keinen Möhrenkuchen gebacken.... Dankeschön für das Rezept.
    Ich wünsche Dir einen schönen Palmsonntag.
    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  2. BETTINA..... KALORIENCHEN einsparen.... ist ah super IDEE....

    der KUACHA schaut sooooo schon oberlecka aus.....
    okeeee hatte SAHNE noch ???? ggggg

    GSUND BLEIBEN
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Bettina,

    ich liebe Rüblikuchen in allen Variationen und werde Dein Rezept demnächst gerne ausprobieren.

    Liebe Grüße und bleibt gesund
    Deine Burgi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bettina,
    echt, Du magst keine rohen Karotten? Ich liebe sie (psst, dafür keine Tomaten!), so sind wir halt unterschiedlich. *G* Der Kuchen schaut toll aus, total lecker und bestimmt schmeckt er auch so. Aber die Mehrheit am Ende der Straße würde ihn leider nicht mögen. Schade!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bettina,

    ich liebe Karotten ob roh oder wie auch immer. Aber durch meine Fructoseintoleranz vertrage ich sie roh nicht. :-(. Leider..... Diesen Kuchen probiere ich aus. Hach.... heute hatte ich mal Zeit zum stöbern und habe bei den Bärbels gestöbert, die anderen Blogs angesehen. Toll was Ihr da so auf die Beine gestellt habt.

    Liebe Grüße
    Elke von elkeworks.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Möhrenkuchen und deiner sieht auch so lecker aus. Als ich noch in der Bäckerei gearbeitet habe, gab es da auch immer Möhrenkuchen.
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
  7. Das Rezept lade ich mir runter. Ich liiiebe Möhrenkuchen.
    Vielen Dank.
    Liebe Grüße von
    Heike

    AntwortenLöschen